amulettetalismane


      

Durch alle Zeiten und in allen Kulturen benutzte man Amulette zum Schutz von bösen Mächten oder um das Glück herbeizurufen oder festzuhalten.

Amulette wehren üble Einflüsse ab und schützen, Talismane verstärken das Gute und Positive.

 

Symbole als Amulette und Talismane

 

Abraxas-Amulette  

Das Amulett wirkt sehr gut gegen böse Einflüsse und bringt seinem rechtmäßigen Besitzer Glück und Erfolg. Es hat meist die Form eines Hahnes, mit dem Hals eines Vogels und der Gestalt eines Kriegers. Aus dem Saum des Gewandes winden Schlangenfüße.

 

Alraune

Die Alraune (Mandragora) ist ein Nachtschattengewächs und gehört zur selben Pflanzengruppe wie die Tollkirsche, der Stechapfel und das Bilsenkraut. Sie hat die Form eines kleinen Menschleins. Durch den Verzehr der Wurzel oder das Trinken des Suds erhielt man Zugang zur Welt der Geister. Um sie zu ernten, wurde ein Seidenband um ihren Stiel gebunden, an dem ein Hund sie aus der Erde ziehen musste. Der Ton, den die Mandragora-Pflanze dabei ausstieß, tötete jedes Lebewesen in ihrer Nähe. Also versteckte man sich irgendwo, hielt sich die Ohren zu und wartete, bis der Hund die Wurzel herausgezogen hatte und dann daran starb. Deshalb wurde jede Wurzel mit Gold aufgewogen.

 

 Anker

Glücksbringer für alle, die mit der Seefahrt oder überhaupt mit Wasser zu tun haben. Er ist ein Sinnbild der Beständigkeit und der Treue. Früher war er ein beliebter Talisman von Matrosen. Er stellt eine mentale Verbindung her zwischen dem Seemann und seiner Frau zu Hause. Heute gilt er als Symbol der Hoffnung, der Rückkehr von einer langen Fahrt über die Meere der Welt.

 

 Apfel

Er gilt als Sinnbild der Jugend, der Fruchtbarkeit, der Lebenskraft und der Unsterblichkeit. Wer ihn trägt, bleibt von Krankheit, fiebrigen Anfällen, Alpträumen und Mattigkeit frei.

 

 Blatt

Die Kraft der Natur wird durch ein Blatt symbolisiert. Tragen Sie es, wenn Sie sich müde, kraftlos und deprimiert fühlen.

 

 Brennessel

Ein Pflanzenamulett aus Brennessel (auch Donnernessel oder Staunessel genannt) verleiht Kraft, stärkt den Körper, hilft gegen innere Unruhe und Liebeskummer.

 

Christopherus

Er ist ein beliebter Talisman, der vor allem von Autofahrern als Schutz gegen Unfälle genommen wird. Der heilige Christopherus ist einer der 14 Nothelfer. Wer in früheren Zeiten in einer Kirche vor seinem Bild betete, wusste, dass er an diesem Tag nicht sterben würde.

 

Delphin

Der Delphin, der grosse Menschenfreund, ist sowohl Amulett als auch Talisman. Beide wirken bei Liebeskummer, bei Entfremdung und tragen dazu bei, gute Freunde zu gewinnen. Er steht für Mut und Charakterstärke. In früheren Zeiten geleitete er die Seelen der Verstorbenen sicher auf seinem Rücken ins Reich der Toten.

 

Drei Affen

Nix hören, nix sehen, nix sprechen. Dieses Amulett mahnt zur Vorsicht und Zurückhaltung. Es schützt vor dem bösen Blick. Die Darstellung mit den drei Affen dämmt Gerüchte ein, die über einen selbst kursieren und dem eigenen Ansehen oder dem guten Ruf schaden.

 

Elefant

Mit einem Elefanten-Talisman, am besten aus Silber gefertigt, lassen sich viele schier unüberwindlichem Hindernisse umgehen oder meistern.

 

Eule

Der Eulen-Talisman wird benötigt, wenn man vor einer schwierigen Prüfung steht oder eine wichtige Entscheidung fällen muss. Die Eule gilt als Vogel der Weisheit, aber auch der Schalkhaftigkeit. Sie bestärkt und unterstützt jeden, der aufrichtig und intensiv nach Wissen sucht. Da sie in der Nacht sieht, ist sie auch ein Symbol der die Dunkelheit des Nichtwissens durchdringenden Weisheit. Sie symbolisiert kluges Handeln.

 

Fisch

Der Fisch verkörpert göttliche wie dämonische Kräfte und spielt als Liebespfand eine Rolle. Er ist das Symbol der Fruchtbarkeit wie des Todes. Der ist Fisch ist Amulett und Talisman zugleich. Er festigt die Liebe und bringt der Partnerschaft Glück.

 

Gewürznelke

Dieses Pflanzenamulett stärkt die Abwehr gegen Beschwörungen, Flüche und Verwünschungen. Außerdem hilft es, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen.

 

Herz

Das Herz ist Sitz der Liebe, der Weisheit und der Intuition. Als Amulett wehrt es Krankheit ab und ist Unterpfand der irdischen und himmlischen Liebe. Es gibt Kraft, Stärke, Lebensenergie, es vertreibt Depressionen und Ermüdung.

 

Hufeisen

Nur ein Hufeisen das man selber findet, bringt einem Glück und wehrt Unheil ab. Am besten hängt man es dann über der Haustüre oder der Wohnungseingangtür auf. Wichtig ist das man es mit der Öffnung nach unten aufhängt, damit das Glück herauslaufen kann und sich auf den Finder überträgt.

 

Kamm

Der Kamm gilt als einer der ältesten Amulette, das als Symbol für die Liebesgöttin Venus steht. Als Sinnbild für Fruchtbarkeit macht er beliebt und zieht gleichgesinnte Menschen an.

 

Kleeblatt, vierblättrig

Vierblättrige Kleeblätter sind selten und bringen dem, der sie selbst findet, Glück. Besonders begünstigt sind die Liebenden.

 

Kreuz

Das T-Kreuz hält alle Übel fern, schützt vor Feuer und Brandschaden sowie vor bösen Geistern. Das Kreuz war schon lange vor dem Christentum bei vielen Völkern bekannt.

 

Marienkäfer

Marienkäfer sind Glückszeichen für alle Unternehmungen, die mit Menschen und deren Nöten zu tun haben. Sie helfen, die richtige Entscheidung zu fällen und falsche Wege zu erkennen.

 

Muschel

Sie macht fruchtbar und stärkt die körperliche und seelische Energie. Als Amulett wehrt sie Anfechtungen, Ränke und Hinterlist von ihrem Träger ab.

 

Schlange

Ein Schlangen-Amulett wehrt das Böse ab, es behütet und warnt zugleich. In vorchristlicher Zeit hielt man Schlangen für helfende Schutzgeister, für das Symbol der Ewigkeit. Die Schlange ist aber auch ein Talisman für Gesundheit und ein langes Leben. Sie schützt vor Falschheit, Intrigen, Hinterlist und Betrug. Als Sinnbild der Ewigkeit und des ewigen Lebens steht sie für Kraft, Dynamik, Energie und Triebhaftigkeit.

 

Schlüssel

Schlüssel waren einst ein Symbol für Macht und Autorität. Wer die „Schlüsselgewalt“ innehatte, dem musste Respekt gezollt werden. Ein Schlüssel, als Amulett getragen, öffnet die Tür zur Liebe, lässt Verborgenes und Rätselhaftes erkennen und hilft, Falschheit und unehrliches Verhalten zu durchschauen.

 

Schwein

Das Schwein, in Mitteleuropa Symbol der Unreinlichkeit, war in vielen alten Kulturen Sinnbild der Fruchtbarkeit und des Wohlstandes: Wer ein Schwein besaß, konnte es in der Zeit der Not schlachten und hatte damit eben Glück. Ein Schweineohr bringt Glück beim Kartenspiel. Im chinesischen Horoskop ist das Schwein das letzte der zwölf Tierkreiszeichen. Ein solches Amulett verhalf zu männlicher Stärke und zu Wohlhabenheit. Großes Glückssymbol!!! Seinem Träger hilft es, sich – bei entsprechendem Wollen – seelisch zu bereichern und sich eine große geistige Potenz zu schaffen. Es bringt Glück im Spiel, aber nur, wenn es dabei ehrlich zugeht.

 

Siegel Salomons

Der unter diesem Namen bekannte Talisman ist ein uraltes Symbol und war in vielen Religionen schon sehr lange vor Salomons Zeiten bekannt. Es schützt vor Gefahren auf Reisen und begünstigt schwierige Verhandlungen.

 

Sonnen – oder Mondsiegel

Sonne und Mond symbolisieren das Universum, die gesamte Schöpfung im Weltall. Ein Sonnensiege stärkt die Lebenskraft, verhilft zu Gesundheit, Erfolg und Glück, behütet und schützt. Die Sonne ist Symbol der Lebenskraft. Sie stärkt Körper und Seele, macht innerlich frei und löst selbstauferlegte Beschränkungen auf. Sie beruhigt die Nerven und schützt vor allen Widrigkeiten, die missgünstigen Menschen oder boshaften Neider einfallen könnten. Ein Mondsiegel stärkt die Sensibilität und die Anpassungsfähigkeit und wehrt bösen Zauber ab.

 

Taube

Sie ist das Symbol für die Hoffnung und für den unerschütterlichen Glauben, dass sich das Gute durchsetzen wird, aber auf für den Geist, der über allem schwebt. Sie verleiht dem Träger die Gabe, sich mit Feinden und Widersachern zu versöhnen und Frieden zu schließen.

 

Weidenrinde

Ein Weidenrinden-Amulett schütz vor Alpträumen, verjagt Nachtgespenster und ermöglicht einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

 

Würfel

Ein Würfel verheißt Glück im Lotto oder Toto, Gewinne durch lukrative Geschäfte, unverhoffte Erbschaften oder stattliche Einnahmen durch die Verwertung und den Verkauf von Ideen und Einfällen. Er ist Sinnbild für Gewinn und Glück, Symbol des Soliden, Festen und Unveränderlichen.

 

Zähne

Zähne von Raubtieren waren bei den frühen Jagdvölkern sehr begehrte Amulette. Aber auch in unseren Tagen gelten Bären-, Löwen- oder Haizähne noch immer als Symbol für Kraft und Vitalität, der Zeugung und der Potenz. Sie verheißen Kraft und geben Mut und unerschütterliche Zuversicht.

 

Auszug aus dem Buch

„Kithara – Das geheime Wissen einer modernen Hexe“

 



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!